7 Trends im 2022

Aktualisiert: 13. Feb.

in Sachen Persönlichkeitstraining und Persönlichkeitsentfaltung mit integralem und ganzheitlichem Lifestyle


7 Trends in Sachen Persönlichkeitstraining und Persönlichkeitsentfaltung mit integralem und holistischem Lifestyle

Das Beste an einem frischen neuen Jahr finde ich ist immer: mir selbst die Zeit zu schenken, zu reflektieren und mich neu auszurichten. Genauer hinzuschauen, was gerade global geschieht, mich zu fragen, was es in einer Welt, die sich in rasantem Tempo verändert und entwickelt, braucht.


Wenn du diesen Blog liest, dann scheinst du dich leidenschaftlich für deine Persönlichkeitsentwicklung und Persönlichkeitsentfaltung zu interessieren und du setzt dich für die bewusste Gestaltung deiner Zukunft zum Wohle aller ein. Dafür hast du meinen grössten Respekt! Die Welt benötigt mehr Menschen wie dich.


Gerade vorweg: Was wünscht du dir denn fürs 2022 und warum? Vielleicht willst du deine persönlichen Ziele erreichen. Vielleicht willst du ein besseres Leben für deine Familie ermöglichen. Vielleicht willst du Freiheit und Unabhängigkeit. Vielleicht willst du etwas in der Welt bewegen.

Vielleicht willst du deine Berufung finden und ihr unerschrocken folgen. Was auch immer dein Warum ist...

Dieser Blog wird dich so nahe wie möglich an den Puls der grossen Persönlichkeits–entwicklungstrends heranbringen.


Wenn du dich gerade neu mit Persönlichkeitstraining, Persönlichkeitsentfaltung und integralem Lifestyle auseinandersetzt, dann ganz kurz, was diese Begrifflichkeiten bedeuten:


1. Ein Persönlichkeitstraining interessiert dich deshalb, weil du herausfinden möchtest, welches Potenzial in dir auch noch schlummert. Ich sage bewusst: auch noch. Wir sind noch so viel mehr und jede und jeder von uns hat noch bei weitem noch nicht alles an Möglichkeiten und Kompetenzen ausgeschöpft: sei es an fachlichem Wissen und persönlichen Fähigkeiten (Skills). Vielleicht merkst du schon länger, dass es da das eine oder andere Thema gibt, das in einer deiner inneren Schubladen hübsch verstaubt und du merkst, dass es endlich Zeit ist, da genauer hinzuschauen und ihm mehr Aufmerksamkeit und Leben einzuhauchen.


In einem Persönlichkeitstraining, schaffst du dir einen Überblick über deine Gaben und Talente, auch deine Stärken und Schwächen. Und statt deine Schwächen beseite zu schieben oder schönzureden (Ich bin halt so), schaust du sie dir liebevoll unter der Lupe mal genauer an und erlaubst dir neue Wege zu finden, wie sich daraus auch neue Stärken entwickeln können. Und das heisst, dass du mutig und konsequent dranbleibst, dranbleibst, dranbleibst, etwas darin zu verändern.


Zu diesem Wachstumsdenken (Growth Mindset nach Carol Dweck) gehört auch die innere Haltung und Überzeugung,

  • dass Fähigkeiten weiterentwickelt werden können

  • dass gelernt werden kann, Dinge besser zu verstehen

  • dass Fehler als Möglichkeiten angesehen werden können, etwas Neues auszuprobieren um sich dabei weiterzuentwickeln.


Menschen mit einem Wachstumsdenken (Mindset) setzen ihre Lebensträume und Wünsche um, weil sie fest davon überzeugt sind, dass sie es selbst in der Hand haben, ob sie etwas erreichen können.



2. Persönlichkeitsentfaltung steht jedem Menschen von uns zu. Und hat nichts mit unserer Herkunft oder dem von der Natur gegebenen Talent zu tun. Mir gefällt dabei der Begriff "Verkörperte Selbstwirksamkeit" dabei sehr. Mit meinem Mut, kann ich meine Lebenskraft für mich selbst nutzen. Wenn wir uns tatsächlich eine Veränderung in Alltag, Beruf und Beziehungen wünschen, dann ist es am Wirksamsten, wenn wir eigene neue Erfahrungen über unseren Körper, Gefühle und die Gedanken sammeln. Mit unserem Körper uns wirksam uns selbst in dieser Welt ausdrücken. Dafür muss ich nicht Tänzerin, Bodybuilder oder Yogalehrerin sein. Jedoch bei allem, was ich tue, mit meinem Körper, Geist und meinen Gefühlen in Verbindung sein, um mich als Ganzes zu verstehen.


Dann bist du voll da. Präsent im Jetzt. Und erkenne, was es als Nächstes zu tun oder zu sein lassen gibt.


3. Einen integralen, holistischen oder auch genannt ganzheitlichen Lebensstil zu führen bedeutet, anstatt sich nur auf Krankheiten oder Körperteile zu konzentrieren, also auf das Einzelne, berücksichtigt dieser den gesamten Menschen und seine Umgebung, eingebunden in ein gesamtes System. Ganzheitliche Gesundheit betont dabei die Verbindung von Geist, Körper und Seele, und wie sich diese gegenseitig beeinflussen, bzw. wie wir diese Wechselwirkung selbst beeinflussen können, innere Stärke entwickeln. Und Verantwortung dafür übernehmen.


Innere Stärke entwickeln? Hier gehts lang...das sind die 7 Trends

Im Nachfolgenden werden dir diese 7 Trends in Sachen Persönlichkeitsentwicklung Klarheit und Weitsicht geben, um in 355 Tagen ab jetzt als zufriedene, glückliche und unverschämt lebendige Frau auf das Jahr 2022 zurückzublicken.

Und damit wünsche ich dir jetzt viel Spass beim Eintauchen in deine unverschämt aufregende Zukunft!


Trend 1: Bewusstseinsarbeit ist salonfähig


Jede/r tut es. Wirklich jede/r. Sich mit sich selbst auseinandersetzen und sich zu hinterfragen, wer man wirklich wirklich ist, unabhängig von seiner Prägung und seinen Konditionierungen.


Hamsterrad und Kleinmachmindset im Sinne: „Ich kann das nicht“, „Ich bin nicht gut genug dafür.“ sind Schnee von gestern. Du bist mehr als deine Gedanken. Und die darin enthaltenen Geschichten, sind alt, die es gilt neu zu schreiben. Mit sich selbst im Krieg sein oder die Welt ist mit einem im Kampf, auch. Wenn du dich bereits heute fragst: "Wie lange dauert die C-Geschichte noch?" Dann bedeutet das für dich schleunigst umzusatteln und zu lernen mit den Dingen mitgehen zu können. Wir können nicht mehr Altes länger festhalten. Die Welt verändert sich. Rasanter denn je. Deshalb ist es Zeit, die Wellen surfen zu lernen. Komm ins Tun. In die Handlung. Warte nicht länger ab, dass es einfach schmerzlos an dir vorbei geht.


Indem du ins Tun kommst, kannst du dein Leben selber vereinfachen. Mit Tun meine ich nicht sinnloses ausagieren. Ich meine damit vielmehr, einen gesunden Umgang und ein Gleichgewicht, im Einklang mit deinem Denken, Fühlen, Sein und Handeln zu finden.


Frage dich in deiner täglichen Reflexion (Journaling):

Wer bist du? Wer möchtest du sein?

Wovon tust du zu viel? Wovon tust du zu wenig?

Was ruft nach Ausgleich?

Wie gelingt dir eine Akzeptanz von dem was ist?


Trend 2: Selbständig Denken und Fühlen ist das neue Sexy!

In der Zeit der Aufklärung (1720–1800) sind Körper, Geist und Seele zugunsten des Verstandes getrennt worden. Deren Kräfte wirken in der Wissenschaft und Denkweise grösstenteils noch stark nach und beeinflussen auch heute unser Leben und wie die Welt heute funktioniert. Rationales Denken hat viel Gutes bewirkt, Entwicklung auf ganz viele unterschiedliche Ebenen ermöglicht: wir leben länger, wohnen schöner und besser, können uns mehr denn je, Dinge gestatten, die nur schon im Vergleich zu der Generation meiner Mutter unvorstellbar gewesen sind.


Gleichzeitig steigt die Vielzahl körperlicher und seelisch kranker Menschen weiterhin an. Wir sind definitiv auf der Suche nach einem besseren Leben seit Jahrhunderten in eine Sackgasse geraten. Das Denken alleine – also der Verstand – ist kein geeignetes Instrument, um sich damit in dieser Welt zurechtzufinden. Im Gegenteil. Die Welt ist komplexer denn je. Und kein Verstand, kein nur rational denkendes Wesen alleine, hat auf alles die eine richtige Antwort und Lösung. Und jeder der das von sich selbst behauptet, liegt einfach damit nicht richtig.


Und deshalb: Warum soll ich denn alles glauben, was mir erzählt wird?


Um glücklich und zufrieden, mutig und zuversichtlich leben zu können, müssen wir in der Lage sein, auch etwas zu empfinden. Die Kraft unserer Gefühle wieder erkennen, schätzen und nutzen lernen, um auch einen Ausweg aus dem aktuellen Dilemma zu finden.



Es geht darum, die verlorengegangene Einheit von Denken, Fühlen und Handeln, von Rationalität und Emotionalität, von Geist, Seele und Körper wiederzufinden, um freier, lebendiger und autonomer das eigene kostbare Leben heute zu leben.


Dank der Neurowissenschaft können rationaldenkende Menschen dies auch so erkennen. Selber Denken in Verbindung mit Fühlen ist das neue Sexy! Und dafür ist es auch unabdingbar herauszufinden, wer wir denn eigentlich sind.


Trend 3: Innere Bewusstseinsarbeit dank Kreativität

Wie ist es machbar, noch mehr bei sich selbst im Fühlen anzukommen?


Nun, es gibt unzählige Möglichkeiten! Ich kann dir einfach das an die Hand geben, was bei mir funktioniert hat. Und ich wirklich von hinten bis vorne ausprobiert habe. Und da kannst du von deiner Seite her auch immer mit deinem anreichern.


Creative Deep Inner Work, bestehend aus intuitives oder manifestierendes Schreiben (Journaling), Tanzen, Naturkommunikation, freiem Gestalten uvm., ermöglicht in einer kreativen, stillen und bewegten Auseinandersetzung mit sich selbst einen inneren Prozess, mit deinen eigenen Themen und Fragen zu sein und zu gehen. Er eröffnet Räume, Möglichkeiten und Chancen für Veränderungen zu erkennen. Und entwickelt gleichzeitig auch einen Weg und eine Form der eigenen Ausdruckskraft um sich auch anderen mitzuteilen.

Altes fällt weg oder wird zurückgelassen, damit Neues völlig authentisch Platz bekommt.


Creative Deep Inner Work stärkt nicht nur in erster Linie die Beziehung zum eigenen Selbst (Wer bin ich) sondern auch die Resilienz (Widerstandsfähigkeit). Letztere verhilft, mit Mut, Klarheit und Selbstermächtigung lebensbejahende Entscheidungen im Einklang mit dem eigenen Wesen zu treffen.


Teil der Creative Deep Inner Work ist es, all das, was in dir lebendig ist, auch zu tanzen. In einer CHAKRAWAVE® Tanzmeditation zum Beispiel. Seit 10 Jahren begleite ich insbesondere Frauen im One:1 und in Gruppen zu mehr Freiheit, Selbstbestimmung und Lebendigkeit: in ihren Beziehungen, Beruflich, in ihrer holistischen Lebensweise. Und eine CHAKRAWAVE® Tanzmeditation gehört da auch einfach dazu. Das ist eine aktive, bewegte Meditation. Hast du schon einmal dein ganzes Leben getanzt und das Neue gerade mit manifestiert?


Auch in dieser lässigen und modernen Meditation kannst du erfahren, wer du wirklich-wirklich bist und was sonst noch durch dich alles möglich ist: an kühnsten Träumen, gewagtestem Selbstausdruck und unverschämter Lebendigkeit.


Dein phänomenaler Körper und dein geheimnisvolles Unterbewusstsein tragen all jene grossartigen und einzigartigen Schätze, die durch dich entdeckt werden möchten.


Tanzen, ist die beste Medizin, stärkt dein Immunsystem, was auch wissenschaftlich erwiesen ist.


Die CHAKRAWAVE® Tanzmeditation hilft:

⭐️ den ständig unruhigen Geist zu besänftigen und ein wohltuendes Körpergefühl zu erlangen.

⭐️ das Muster des reinen Funktionierens zu durchbrechen und lädt zu Lebensfreude, Verspieltheit, Kraft und Genuss ein.

⭐️ alternative Erfahrungen zuzulassen und dadurch Verhaltensmuster zu ändern.

⭐️ den Alltag gelassener zu meistern, flexibler zu werden, Dinge anzunehmen, weniger gestresst zu sein.

⭐️ innere Heimat zu sich selbst wieder zu finden.

⭐️ deinen Selbstwert zu stärken in deinem ganz authentischen Selbstausdruck: Du brauchst nicht jemand zu sein, die du nicht bist!


Dank dem Tanzen wird dir in der Bewegung deutlich, was du bereits kannst und worin deine Entwicklungsmöglichkeiten bestehen. Es ist im freien Ausdruckstanz ersichtlich, ob du dich durchsetzen, abgrenzen, du fordern, deine Wut zeigen oder auch entspannen kannst etc.. All dies und noch vielmehr wird in der Bewegung unmittelbar sichtbar und kann geübt und gegebenenfalls neu erlernt werden, was deine Handlungsfähigkeit und Autonomie stärkt.


Trend 4: Das eigene Warum finden und dafür gehen

Was machst du zuerst, wenn du auf eine Reise gehst? Du überlegst dir, was du überhaupt machen willst. Doch vor jedem "Was" steht ein "Warum".


Warum gehst du auf diese Reise? Denn du möchtest dich auf eine ganz bestimmte Art und Weise auf dieser Reise fühlen. Und weil dir dies wichtig ist, klärst du vorgängig mit dir selbst genau ab, was für dich dann eben in Frage kommt.


Vielleicht bist du in deinem Leben frustriert, angespannt oder erkennst den Sinn gerade nicht mehr. Innezuhalten, Creative Deep Inner Work zu tätigen und dir dabei die Frage des Warum zu stellen, verhilft, deinem Leben Sinn zu geben.


Was, wenn Geld überhaupt keine Rolle spielt?

Welche Bedeutung, welchen Sinn und welche Wichtigkeit möchtest du deinem Leben geben?

Welche Qualitäten gehen ganz natürlich von dir aus, auch wenn du gar nichts tust?

Was möchtest du können, lernen und tun, um mutig die Welt zu verändern?

Und mit wem? Wer gehört zu deiner Community und ist teilt mit dir die gleichen Werte?



Was willst DU erschaffen? Du bist in diese Zeit hineingeboren aus einem ganz bestimmten Grund.


Das ist nicht wirklich schwer herauszufinden. Schau auf dein Leben. Das ist dein Kompass. Nimm noch deine persönlichen Werte dazu und du hast eine feine Basis deinen ganz einzigartigen Weg zu gehen! Deine Talente und deinen Power leben bedeutet deine innere Stärke (Resilienz), deine psychische Widerstandskraft auch nach Aussen wirken zu lassen. Die Welt braucht dich als einen Fels in der Brandung.




Trend 5: Achtsamer Umgang mit eigenen zarten Grenzen

Sich als Frau nur vollkommen und ganz fühlen, wenn sie sich aufopfert, überarbeitet, überanstrengt, ständig nett und angepasst ist, anderen gefallen wollen, um geliebt zu werden und die Dinge zu überkontrollieren, hat auch definitiv ausgedient.


Als besonders wertvoll ist es deshalb, wenn Frau einen achtsamen Umgang mit ihren eigenen zarten Grenzen findet. Das gelingt ihr am Besten über achtsame Selbstwahrnehmung und Selbstbeobachtung. Zu meditieren hat nichts mit Esoterik oder Abgehobenheit zu tun. Sondern ist gelebte Selbstfürsorge. Sich täglich die Zeit nehmen sich selbst zuzuwenden und in sein Innerstes zu lauschen, fördert den inneren Frieden und den Bezug zu sich selbst. Dem eigenen Lebensrhythmus zu folgen auch. Dabei ist es nicht das einzig Wahre, still auf dem Kissen zu sitzen. Auch Kommunikation in der Natur, sowie Bewegung gehören auch dazu. Die Natur lehrt uns ganz viel und zeigt uns immer wieder auf, wie es gerade um uns steht.


In Jeder von uns gibt es einen Ort des tiefen Inneren Wissens. Spiritualität im heutigen Sinn bedeutet Verbindung. Verbindung zu sich selbst, allen und allem, dem Grossen Ganzen und hat so richtig Boden unter den Füssen. Als spirituelle Wesen kommen wir auf die Erde um eine menschliche Erfahrung zu machen. Dafür benötigen wir unseren Körper.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du Liebe, Freude und Dankbarkeit wirklich in dein Leben einladen und feiern kannst. Alleine oder mit Menschen, die dir gut tun. Oder über Tätigkeiten, die dich unverschämt lebendig fühlen lassen.


Viele Frauen sind jedoch äusserst verunsichert was ihr eigenes Selbstbild angeht und haben sich wie oben bereits erwähnt über Jahre entweder zu hoch oder zu klein gestapelt. Das ist geschehen, weil sie in ihrem Wesen nicht wirklich erkannt worden sind.

Vergleiche in unserer Gesellschaft und Leistung liegen an der Tagesordnung. Das System in dem wir aufgewachsen sind, hat uns jahrelang geprägt. Schauen wir nicht etwas genauer darauf, wirken die Werte und Glaubenssätze in uns weiter. Zeit den eigenen Selbstwert zu entdecken und wertzuschätzen.


Das Selbstwertgefühl beruht auf sechs Säulen:

  • Bewusstes Leben.

  • Selbstannahme und Selbstakzeptanz.

  • Eigenverantwortliches Leben.

  • Selbstsicheres Behaupten der eigenen Person.

  • Zielgerichtetes Leben.

  • Persönliche Integrität.

Insbesondere die persönliche Integrität ist für feinfühlige Frauen, die nach Aussen stark wirken besonders wichtig besser kennenzulernen. Darin stecken auch die eigenen persönlichen zarten Grenzen. Wir haben sehr früh gelernt diese immer wieder zu verraten. Und gehen deshalb nur allzuoft über unsere eigenen Grenzen gerne hinaus. Sagen zu schnell oder zu oft Ja, auch wenn wir eigentlich Nein meinen.


Um die persönliche Integrität wahren zu können, braucht es die Momente des Rückzugs aus der äusseren Welt in Räume, die entweder still, kreativ oder meditativ sind, um in völliger Selbstempathie (Selbsteinfühlung) wieder ganz sich selbst nah zu kommen. Innere Heimat in sich zu finden, seine Essenz im Körper zu beheimaten, ist ein Geschenk, welches wir uns jeden Tag selber schenken können, um daraus unsere Kräfte zu schöpfen, weil wir mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen dann besonders gut im Kontakt sind. So können wir auch unsere zarten inneren Grenzen wahr- und ernstnehmen.

Trend 6: Mit deiner Herzintelligenz leben!

In dich hineinzufühlen, welche geistige Nahrung du in Zukunft zu dir nimmst, ist wichtiger denn je geworden. Als feinfühlige, starke und ambitionierte Frau ist es auch wichtig, dass wir uns immer wieder ordnen und sortieren. Nicht jede Information tut uns gut. Und braucht bei uns zu sein.


Als Herzintelligenz bezeichnet das Heartmathinstitut in Deutschland den ausgeglichenen Zustand von Bewusstsein, Erkenntnis und Intuition. Diesen erleben wir, sobald Verstand und Emotionen in einen kohärenten Zustand mit dem Herzen gebracht werden.


Dabei können wir unsere Herzintelligenz bewusst aktivieren. Je mehr wir auf die Stimme unseres Herzens achten und wie sie uns leitet, desto besser können wir auf ihre Intelligenz und Führung zugreifen.


Die Forschung des Institutes hat ergeben, dass Intelligenz und Intuition zunehmen, sobald wir stärker auf unser Herz hören. Lernen wir, die von unseren Herzen empfangenen Botschaften zu entschlüsseln, stärken wir unser Wahrnehmungs–vermögen. Dieses benötigen wir wiederum, um unsere Emotionen auch in den Herausforderungen des alltäglichen Lebens effektiv managen zu können.


Tatsache ist auch, je weniger Stress, also je mehr wir unser Nervensystem im Gleichgewicht halten, umso gleichmässiger und harmonischer ist unser Herzrhythmus. Durch diese Balance verbessert sich nachweislich die Fähigkeit des Menschen, die Welt um sich herum klar wahrzunehmen und einfühlsame, herzzentrierte Entscheidungen zu treffen.


Dein Herz ist also die Währung der Zukunft. Und verantwortlich für dein inneres Reichtumsbewusstsein. Lerne inneres Leadership (Führung). Lerne zu beobachten. Atme. Lerne deinen Geist zu kontrollieren. Frage dich immer wieder:


Was willst du fördern, was willst du in in deinem Leben lassen?

Was ist tolerierbar? Was nicht?

Wo ist deine zarte Grenze der Überspannung?

Und setze dich dafür ein.


Trend 7: Komme ins Wirken!

Was ist für dich ganz persönlich sinnvoll?

Was für jede Einzelne sinnvoll ist, darf jede Frau für sich selbst herausfinden. Hierbei ist es nicht ganz einfach, bei sich selbst zu bleiben und sich nicht von den anderen beeinflussen zu lassen. 0815 Jobs sind vorbei. Sich an irgendwelchen Diplomen und Zertifikaten festzuhalten auch. Du bist so viel mehr.