Was mich bewegt

Weshalb ich das tue, was ich tue?
Und warum Autonomie, Individuation und Selbstermächtigung
für mich so existenziell wichtig ist?
Es gibt ein paar rote Fäden, die sich durch meine Biographie ziehen.
Ich bin als dritte Tochter, Nachzüglerin und Emigrationshintergrund in einer idyllischen Kleinstadt in der Ostschweiz, umgeben von hohen Bergen, gross geworden. 
In den 80ern war es noch unüblich ein Scheidungskind zu sein. 
Ich habe schon früh Dinge erlebt, die mein Leben auch in eine ganz andere Richtung hätten führen lassen.
Doch meine innere Stimme hat mich stets geführt.
Die richtige Bewegung zu finden zwischen dem Gefühl autonom, selbstwirksam zu sein, etwas im Leben zu bewirken und dem Bedürfnis nach Bindung (Abhängigkeit), dazugehören, begleitet mich durch mein Leben. 

Als Jugendliche habe ich schon früh die Freude am Führen von Gruppen entwickelt. Bei den Pfadfinderinnen habe ich schon rasch autonom kleine und grosse Gruppen über Jahre geleitet. Ich liebte es, schon jung verschiedenen beruflichen Tätigkeiten nachzugehen, um an den verschiedenen Aufgaben und Herausforderungen zu wachsen – auch den zwischenmenschlichen. Orte, wie im Verkauf, im Restaurant, im Büro, auf dem Kreuzfahrtschiff machten mich neugierig zu erforschen, was ich denn alles noch lernen kann, insbesondere, wenn es nicht nur kognitives Lernen ist, sondern auch sozial und lebenspraktisch. 

 

Während meinem Studium entdeckte ich die Wechselwirkung zwischen Körper, Geist und Psyche UND, dass ich eine kinästhetische Lernerin bin, also mit Bewegung Informationen am Besten speichere und sehr gerne die Dinge sofort ausprobiere und umsetze. Um die umfangreichen Inhalte aufnehmen zu können, habe ich mich also bewegt. Bin stundenlang im Wald herumgetigert.

Später kam das Lehren dazu. Als Sekundarlehrerin Phil. I liebte ich es zu emotionalen, sprachlichen, geschichtlichen und existenzielllen Fragen und Themen Offenheit, Neugier und Entwicklung anzuregen.

 

In meiner fünfjährigen Ausbildung zur Tanztherapeutin vertiefte ich den Ausdruck meiner Gefühle und Kreativität über den Tanz, sowie den Zugang zu meiner inneren Stimme. Ich entdeckte meine Lebensfreude, Wut, meine Scham, Angst, meinen Neid. Das was ich an mir selbst nicht leiden konnte und womit ich auch stückweit

im Krieg stand. Was ich von meinen Eltern mitbekommen habe und was ich damit mache.

Seit dieser Zeit hatte ich ganz viele Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter. Sie geleiteten mich in eine neue, freundlichere und friedlichere Welt, in der ich Autonomie, Bindung und Zugehörigkeit auf einer noch viel tieferen Ebene erfahren durfte. Sie glaubten an mich und sahen etwas in mir, was ich selbst noch nicht sehen konnte. Was ich mitbrachte, war der Wille zu lernen. Mich selbst in Frage zu stellen. Gefühle zuzulassen und keine Angst vor ihnen zu haben. Sondern mehr Wunder zuzulassen.

Ein weiterer Meilenstein in meinem Leben war die Entscheidung mich selbständig zu machen. 

Für mich ist selbständig zu sein Persönlichkeitsentwicklung und Wachstum pur. 

Und zwar jeden Tag.

Denn niemand sagt mir, wie ich es machen soll.

Niemand hat mir gezeigt, wie ich es machen soll.

Und höre jeden Tag auf meine innere Stimme.

Und hole mir Unterstützung, dort wo nötig.

Bei Coaches, Mentoren oder in Netzwerken.

Ich liebe es, als Schöpferin

in Führung für die Verwirklichung meiner Lebensträume zu gehen und

authentisch meine Bestimmung zu leben.

Das hält mich lebendig! 

Heute sehe ich mich dank meiner Lebenserfahrung und zahlreichen beruflichen Erfahrungen in Schulen, Psychiatrischen Institutionen, Privatfirmen im Gesundheitsbereich und in meiner Selbständigkeit
als Expertin für weibliche Selbstermächtigung. 

Als Expertin für 

weibliche Selbstermächtigung

... begleite ich dich in deine eigene Tiefe,
wenn du neugierig auf das Mysterium in dir selbst bist.
Wenn du mehr vom Leben willst.

Und wenn es dir noch wichtig ist, genauer zu wissen, was ich für Papiere und Weiterbildungen habe, dann kannst du dich hier  (pdf)  gerne darüber informieren!

Spring, und das Netz wird da sein,

um dich zu fangen!

Julia Cameron

F26881A3-D293-4A45-9782-72B2D0D975E0.JPG

wer bist du?

Facebook und Co ist nichts für dich? Doch du willst immer wieder mal Neuigkeiten von mir mit Inspiration per Mail erhalten? Dann melde dich hier für meinen Newsletter an.

NEWSLETTER abonnieren

Registrierung kostenlos. Deine Angaben werden vertraulich behandelt und ausschliesslich zum Zwecke des Newsletterversandes verwendet. Für den Versand nutze ich einen zertifizierten Newsletterdienst. Mehr Informationen unter Datenschutz