Beziehung ist immer

Ein Blogartikel von Irina Katinka Horvath


Nach 3 Monaten Workation (work und vacation = Workation) als Digitale Nomadin auf Ibiza möchte ich dir von einer tiefen Beziehungserfahrung erzählen, die sich in meiner Endphase hier auf der Insel zugetragen hat.


Diese Geschichte soll dich darin anregen, dich für neue Perspektiven zu ermutigen. Dass du beginnst auf neue Art zu denken und an neue Dinge heranzugehen. Ganz im Sinne von Selbstermächtigung.


Vielleicht kommt jedoch dieser Beitrag überhaupt nicht zur richtigen Zeit und du weisst ihn gar nicht zu nehmen oder zu schätzen, dann ist es einfach noch nicht die Zeit dafür und auch das ist voll ok so.


Die Vorgeschichte

Seit Ende März bin ich nach 2 Jahren abwarten endlich meinem inneren Ruf gefolgt, reiten zu lernen. In der Schweiz in einem klassischen Reitstall teilte man mir mit, dass ich bis 3/4 Jahr dabei an der Longe bleiben werde, bis ich frei in einer Gruppe teilnehmen kann.


Schon rasch spürte ich, dass das Pferd etwas mit mir macht. Meine Fussohlen sind mehr auf dem Boden. Die Verankerung meiner Wirbelsäule im Becken ist kräftiger, so dass ich einen anderen Stand und Halt in meinem Körper wahrnehme. Ich fühle mich unumstösslich geerdet. Mein Herzraum weitet sich noch mehr aus. Die vielen umherflippenden Gedanken in meinem Kopf sind nach jeder Stunde ruhig. Und ich fühle pures Glück und viel stille Liebe. So erlebe ich die 8 Reitlektionen in der Schweiz.

Die Reise geht auf Ibiza weiter

Voller Freude, Entschlossenheit und Hingabe nehme ich diesen Faden auf Ibiza wieder auf. Bereits nach der 2. Stunde findet Noëmi die Arbeit an der Longe „En Saich - Irina, du kasch das au ohni“ und bringt mir die Zusammenarbeit mit einem Pferd auf eine ganz andere Art und Weise bei: nämlich mit Horsemenship. Das ist die Kunst Pferde zu verstehen, sie zu lesen und einzuschätzen. Die Pferde zu respektieren und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen, um im Gegenzug das Vertrauen und den Respekt der Pferde zu bekommen. Es ist also eine verbesserte Pferde-Mensch-Kommunikation.


Dank Noëmi habe ich die Vielschichtigkeit von Pferden kennenlernen können. Wie Pferde reagieren, je nachdem wie sie vom Besitzer trainiert worden sind. Da gibt es die hyperängstlichen, sensiblen, rasch von Aussen abgelenkten oder auch die abgestumpften, schläfrigen. Aus jeder Stunde konnte ich etwas für meinen persönlichen Prozess mit mir selbst, meinen Beziehungen und dem, was mich gerade mit der Welt beschäftigt hat, nehmen. Ein immenses Geschenk!


Ich übersetzte die Erfahrungen für mich mit Fragen wie:

  • Wie wirken und verhalten sich Erwachsene und Jugendliche, die abgestumpft sind?

  • Was geschieht gerade in unserer Gesellschaft, wo ist unsere Gesellschaft gerade am Abstumpfen?

  • Wo in meinem Leben oder in meinem Business ist etwas abgestumpft?

  • Wo bin ich selbst rasch vom Aussen abgelenkt und halte den Fokus nicht aufrecht? Bei einem Pferd kann der Wind, ein Hase, ein umgestürzter Baumstamm schon eine ganz grosse Ablenkung sein!


Eine völlig neue Welt - teilweise auch sehr komplex - tut sich mir auf. Es ist ja nicht nur so, dass ich das Pferd besser verstehen möchte, sondern auch mein Verhalten, meine Körpersprache, meine Körperhaltung mit viel oder wenig Kraft/Spannung, meine Bewegungen, mein Denken und Fühlen, meine Reaktionen in Beziehung zum Ross ebenso.


Meine zweite Reitlehrerin, Pferdekommunikatorin, Coachin und Pferdebesitzerin hier auf der Insel ist Naia. Sie ist den Weg zu noch mehr Tiefe und Verständnis mit mir weiter gegangen. Seit sie 5 Jahre alt ist, sind für die geborene Irin Pferde ihre Lebensgefährten. Die Art und Weise, wie sie über die Pferde spricht, mit ihnen redet, sie berührt, dies allein schon ist für mich herzöffnend gewesen. Da ist ganz viel Liebe, Freude und Respekt für diese Wesen da.

Und beim ersten Kennenlernen ihrer Pferde habe ich gemerkt, dass sie ganz anders schwingen. Eine ganz andere offene Energie aussenden, als ich es von den anderen Reitställen her gekannt habe.


Ein wichtiger Aspekt, den mir die Pferde spiegelten: Ich dachte immer ich sei klar in meiner Kommunikation. Bin ich überhaupt nicht! Die Tiere lehrten mich eines Besseren.


Mit Unterstützung des pferdegestützten Coachings konnte ich meine nonverbale Kommunikation mit Hilfe von Körperhaltung, Mimik, Bewegung und Gedanken verfeinern, sowie auch nochmals meine innere Haltung, der Ausdruck meiner Energie und Stimmmodulation. Also alles um eine klarere Zeichengebung um ein vertrauensvolles Verhältnis aufzubauen.


Meine Lernzeit war intensiv, jedoch entspricht sie so genau meinem Wesen, weil ich nachhaltiger und ganzheitlicher die Inhalte und Erfahrungen verarbeite und integriere.

Nie hätte ich jedoch im Traum daran gedacht, dass Erfahrungen mit einem Pferd auf emotionaler, geistiger und seelischer Ebene so intensiv und neue Dimensionen des Seins eröffnen können!

Die transformierende Erfahrung mit Dicapo

Ich übte unter anderem viel mit Dicapo. Ein schöner schwarzer Hengst mit wunderschönen grossen schwarzen Augen. Nur schon in seine Augen zu blicken, war ein Abenteuer der Freude und grosser Zuneigung.


Wir waren bereits in unserer 8. Stunde innerhalb eines Monats.


Vor der Stunde erzählte ich Naia wie es mir geht. Dass ich heute gerade ganz fest im Kopf sei und nachdenke. Gerade etwas genervt sei, weil geschäftlich etwas nicht so fliesst, wie ich es mir wünsche. Und ich gerade keine neue Ideen habe, wie ich es anders machen könnte. Ich war echt gerade an einem Punkt, an dem ich ratlos war.


Ich wusste, das Zusammensein mit Dicapo wird mir gut tun und dies stimmte mich zuversichtlich.


Doch irgendwie war an diesem Abend irgendwas anders als sonst. Dicapo kam mir mehrmals viel zu nahe. Stand mitten in meinem Raum und war mit seinen Nüstern und Nasenrücken nur noch 20 cm vor meinem Gesicht. Ich wendete die entsprechende Bewegung, Körperhaltung, den Blickkontakt und Mimik an fürs Zurückgehen für ihn an. Doch es funktionierte nicht. Dicapo wich entweder gar nicht oder nur zögernd zurück oder bewegte seinen Kopf auf eine Art, die mir neu erschien. Ich merkte, wie sich innerlich bei mir (noch) mehr Spannung aufbaute.

Naia unterbrach diesen Eiertanz nach wenigen Minuten - für mich eine gefühlte Ewigkeit - und meinte, dass Dicapo heute die ganze Zeit mit seinem Kopf auf meine Herz- und Halsgegend verwies. Und dass wir dies nun ernst nehmen sollen, denn er möchte mir heute etwas zeigen.


Interessant! Was nimmt dieses Pferd wohl wahr?

Naia meinte, ich soll mal meine Augen schliessen und den Kopf von Dicapo seitlich berühren und schauen, was für Informationen, sprich Bilder, Gedanken, Empfindungen und Gefühle mir schicke.


Damit ging ein längerer transformierender Prozess los, den ich nun nicht im Detail erläutere, sondern direkt zu dem Punkt komme, um den es mir heute geht.


Ich empfing in einem weiteren Schritt das Bild von einem frischgeborenen Baby, das herzzerreissend weinte. Naia fragte mich: "Wie sehr fühlst du dich aufgehoben Irina, gehalten und vom Leben getragen?"

Da brachen bei mir die Dämme. Ich weinte wie ein Schlosshund. Und es hörte einfach gerade nicht mehr auf. Feinfühlig führte Naia den Prozess weiter und lenkte dahin, mich auf den Rücken des Pferdes wie ein Baby zu liegen. Und mit ihm zu atmen.


In diesem Raum, wo es kein Richtig und kein Falsch gibt, sondern pure Erfahrung atmete ich gemeinsam mit Dicapo ein- und aus. Lies meine Anspannungen im Körper mit jedem Atemzug los und nahm immer mehr die tiefe Verbindung zwischen diesem grossen und kraftvollen Wesen wahr. Da gibt es keine Trennung mehr. Wir sind eins. Seine und meine Welt gehören zusammen. Und die ist ein ganzes Universum gross. Und alles rundherum gehört auch dazu. Auch du. ALL EINS. Und wir waren jetzt in diesem Augenblick gemeinsam miteinander da. Bedingungslos. Voller Liebe. DA sein.


In dieser tiefen Verbundenheit zu sein, entspannte mein ganzes vegetative Nervensystem. Sanfte Tränenwellen stiegen auf und vergingen wieder. Ebenso wurde es in mir stetig ruhiger und entspannter. Ich fühlte mich zutiefst getragen und gehalten.


Wir sind alle miteinander verbunden. Ob wir das nun so wollen oder nicht. Es wahrnehmen können oder nicht. Es ist so. Und auch wenn ich Tausende von Kilometern gerade nicht physisch bei dir bin. So bin ich doch da, mit dir verbunden. Auch wenn wir uns trennen und die Dualität in der Welt im Moment sichtbarer denn je ist – durch eine knallharte Trennung des Weltlichen mit dem Spirituellen – in der Tiefe sind wir in der Ganzheit miteinander vereint. Und zwar ALLE.


Wir sind miteinander in Beziehung - immer.



Zur Autorin:

Irina Katinka Horvath ist Expertin in Selbstermächtigung. 20 Jahre unterrichtete sie Jugendliche, seit 10 Jahren Erwachsene in Ausbildung zur Tanztherapie. Nebenberuflich hat sie zuerst ihr eigenes Business aufgebaut, um Frauen in ihre Selbstermächtigung zu begleiten, ihre stärkste und freieste Version, ihr Bestes, privat und beruflich zu leben. Ihre Passion ist es, dein Leben mit gehaltvollen Erfahrungen anzureichern und Menschen zu zeigen, wie sie selbst zu einer besseren Ausrichtung im weltlichen wie auch spirituellen Bereich finden können. Wie sie Dinge in ihrem Leben auf den Weg und ihre Welt in Bewegung bringen können.


Seit 2017 führt sie in Zürich eine eigene Praxis und baut ihr erfolgreiches Onlineunternehmen auf, um als Digitale Nomadin ihren Lebenstraum längerfristig zu erfüllen.


Am Freitag, 2. September 22 startet das 8 Wochentraining HEARTPOWER ALIGNEMENT im ONLINEKURSFORMAT.


Die bewusste Weiterentwicklung deiner Widerstandskraft durch deine Herzintelligenz zusammen mit Körperbewusstsein ermöglicht es dir, auch bei hohem Stress und grosser Belastung innerlich gestärkt bei dir selbst und in deiner Selbstwirksamkeit und Selbstausrichtung zu bleiben.


HEARTPOWER ALIGNEMENT


Ist für Leader*innen, Pionier*innen und Führungskräfte, die einen natürlichen Wissens- und Erfahrungsdurst haben, für sich selbst und ihr Umfeld eine bessere Welt zu erschaffen.


Menschen, die sich gerne weiterentwickeln, um ein Mensch zu sein, der nicht gerettet werden muss. Menschen, die Lust verspüren, ihre aktuelle Realität zu verändern bzw. weisere und reifere Entscheidungen zu treffen in Lebensbereichen, die gerade herausfordernd sind oder vorausschauend sein können! Menschen, die gerne ihre Energie sinnvoller selbst managen möchten und sich dadurch mehr Wahlmöglichkeiten wünschen.


Menschen, die dank ihrer Herzintelligenz zusammen mit Körperbewusstsein noch mehr ihr Potenzial entfalten wollen.


Gerne kannst du dir auch ihre kostenlose Herzchakrameditation mit Anleitung runterladen, um bereits heute gestärkt mit mehr Herz zu starten: https://www.irinahorvath.com/herzchakrameditation



Selbst Lust auf Ibiza? So notiere dir bereits jetzt WILD HEART IBIZA SOMMER 2023 in deiner Agenda! More to come...







58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frieden